Heimatstadt Calw

CalwCalw ist die Geburtsstadt von Hermann Hesse und natürlich hat die damalige Gerberstadt mit ihren verschachtelten Straßen und Winkeln, sowie besonderen Eigenschaften der Menschen einen Einfluss auf seine Erzählungen gehabt. Diese sind besonders in den frühen „Gerbersau-Erzählungen“ zu finden. Vor allem die Zunft der Gerber hatte auf Hesse sowie auf die Stadt einen nicht zu unterschätzenden Einfluss. Sein Lieblingsort in der Stadt war die Nikolausbrücke, an der im Jahr 2002 eine Hesseskulptur des Künstlers Tassotti in Lebensgröße aufgestellt wurde.

Calw ist ein beschauliches evangelisches Städtchen mit über 22.000 Einwohnern in Baden-Württemberg und gehört zum Regierungsbezirk Karlsruhe. Die Fläche beträgt knappe km² km und beinhaltet 13 Stadtteile. Die Altstadt liegt im Westen des Flusses. Auch mehrere Bäche sind in Calw zu finden. Aufgrund der Fluss- und Bachanbindung wurde das Land bereits relativ früh als Stadt erschlossen. Die ersten schriftlichen Erwähnungen lassen sich bis zum Jahr 1075 zurückverfolgen. Im Mittelalter war sie eine einflussreiche Handelsstadt für Tuch und Leder. Im 18. Jahrhundert löste schließlich der Holzhandel den Handel mit Leder und Tuch ab.

Viele Sehenswürdigkeiten in Calw können mit Hermann Hesse in Verbindung gebracht werden, natürlich gibt es ein Hermann Hesse-Gymnasium und ein Hermann Hesse Museum, aber auch der Calwer Hermann-Hesse-Preis wird hier alle zwei Jahre verliehen. Mit diesem werden Literaturzeitschriften und Übersetzer geehrt, die sich mit Hermann Hesse oder im Stile dessen verdingen. Außerdem werden Fragen rund um Hermann Hesse von internationalen Fachleuten und Gremien geklärt und diskutiert.

Im „Gerbersauer Lesesommer“ werden zudem Anekdoten und Geschichten Hermann Hesses vorgelesen und dies teilweise an den originalen Schauplätzen. Auch das Geburtshaus von Hermann Hesse ist in Calw immer noch zu finden. Das von Johann Conrad Moseter 1692 erbaute Haus am Marktplatz 6 gehört auch heute noch zu den Attraktionen der Stadt.

wegZahlreiche kleine und große Veranstaltungen erinnern zusätzlich an die Verbundenheit mit dem Schriftsteller. 2012 war das Hessejahr und 2013 ist dies beispielsweise eine Vernissage mit dem Titel „Christian Wagner zu Besuch bei Hermann Hesse“ und am 08.09.2013 wird in Calw der „Hermann Hesse Weg“ eröffnet. Dieser führt vom Marktplatz in den Stadtgarten.